SanSoCorSanSoLifeSanSoCareProdukteUrlaubBGMGut zu wissenKontaktImpressum

 

[Home][Gut zu wissen]

 

Vitamin C - ist nicht Ascorbinsäure                                                                  

Dem menschlichen Körper ist im Laufe der Evolution das Enzym für die Biosynthese von Vitamin C verloren gegangen. Daher kann er das lebensnotwendige Vitamin C nicht mehr selber herstellen oder in größeren Mengen speichern und muss es täglich in ausreichender Menge mit der Nahrung aufnehmen.

Vitamin C ist aktiv beteiligt an rund 15.000 Stoffwechselabläufen im Menschen!

So ist es als Coenzym für viele Stoffwechselvorgänge erforderlich:

* Es schützt den Körper vor oxidativem Stress.

* Es fängt freieRadikale im Blut, im Gehirn, in den Körperzellen direkt im Zellkern ab und macht sie unschädlich. Zudem steigert es die Wirksamkeit von anderen Antioxidantien.

* Vitamin C wirkt vorbeugend bei allen mit Arteriosklerose verbundenen Krankheiten (Bluthochdruck, Angina pectoris, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzattacken), da es das Blut dünnflüssig hält und somit den Blutfluss normalisiert.

* Es glättet die Gefäßwände von innen und verhindert so, dass sich Cholesterin und Calcium-Moleküle daran festhaften und kann somit Arteriosklerose vorbeugen. 

* Es verschweißt Eiweiß und andere Substanzen zu Kollagenfasern und kräftigt so das Bindegewebe. Kollagen sorgt für die Elastizität von Haut, Bändern, Sehnen und Blutgefäßen, sowie für die Festigkeit von Zähnen und Knochen. Narbengewebe besteht ebenfalls aus Kollagen, weshalb Vitamin C auch für die Wundheilung so bedeutend ist.  

* Vitamin C kräftigt das Bindegewebe, denn es sorgt für die Stabilität des Kollagens, das im Bindegewebe und nahezu allen menschlichen (und tierischen) Organen vorkommt.

* Es bindet Calcium und befördert dieses auf schnellstem Wege zu den Körperzellen und sorgt für ein gesundes Zahnfleisch und gesunde Zähne.   

* Vitamin C sorgt dafür, dass das Eisen aus den Darmwänden ins Blut gelangt und somit zum Transport von Sauerstoff in den roten Blut-körperchen zur Verfügung steht.

* Zusammen mit Niacin und Vitamin B6 steuert es die Produktion L-Carnitin, das für die Fettverbrennung notwendig ist.

* Es reguliert dieAusschüttung von Schilddrüsen-, Sexual- Stress- und Wachstumshormonen.

* Es hilft bei derEntgiftung des Körpers durch die Stimulation der Leberenzyme, die für den Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind. Dadurch kann es Gifte wie Cyanide, Formaldehyd und Acetaldehyd, Nitrosamine und Nikotin unschädlich machen.

* und vieles mehr   ...

  • Macht Weizen krank?

    Wir alle wollen uns gesund ernähren, gesund bleiben und möglichst lange leben. Gesunde Ernährung - klingt gut, aber was verstehen wir darunter? Kann man sich heute wirklich noch gesund ernähren, vor allen Dingen, wenn man auf gekaufte Nahrungsmittel angwiesen ist? ...

    Pflanzen und vor allem Weizen bilden zum Schutz vor Schädlingen sogenannte WGA Lektine ...

    Weiter ...

     

    Vitamin C

    Dem menschlichen Körper ist im Laufe der Evolotion das Enzym für die Biosynthese von Vitamin C verloren gegangen, Daher kann er das lebensnotwendige Vitamin C nicht mehr selber herstellen oder in größeren Mengen speichern und er muss es täglich in ausreichender Menge mit der Nahrung aufnehmen.

    Vitamin C ist als Coenzym für viele Stoffwechselvorgänge erforderlich ...

    Download...

     

    Ohne Brille lesen?

    Möchtes Du wissen, wie Du mit ein paar Minuten Augentraining am Tag Deine Lesefähigkeit wiederherstellen kannst - auch wenn Du schon eine Brille brauchst?

    Dann lade Dir das kostenlose E-Book herunter und erfahre außerdem, wie Du Deine Augen lange Zeit gesund erhalten kannst.

    1 - 2 - 3 - 4